Kommunion & Konfirmation – Ratschläge dazu von bvfsi-Mitglied Corinna Wiß

Kommunion & Konfirmation

Ein Beitrag von Corinna Wiß, bvfsi-Mitglied

Um die Osterzeit ist es wieder soweit: Viele Kinder und Jugendliche feiern dann ihre Kommunion oder Konfirmation und stehen im Mittelpunkt eines großen Festes. Daher sollte auch das Kind schon frühzeitig in die Planung des Festes mit einbezogen werden – egal, ob es sich um den Stil der Feier handelt oder welche Gäste eingeladen werden.
Auch bei der Speisenauswahl sollte Ihr Kinder mitreden dürfen, damit auch die Lieblingsspeise am Festtag serviert werden kann.
Für diese kirchlichen Feiern stehen die Termine in der Regel schon lange im Voraus fest. Es ist von Vorteil, wenn Gäste, die unbedingt bei der Feier dabei sein sollten, wie z. B. die Paten, frühzeitig über den Termin informiert werden. Dies kann in mündlicher Form oder telefonisch geschehen. Eine schriftliche Einladung kann zwei bis drei Monate im Voraus verschickt werden. Für die geladenen Gäste sollte in der Einladung ersichtlich sein, zu welcher Tageszeit und Mahlzeit man eingeladen ist. Auch einen Dresscode-Wunsch kann für die Gäste hilfreich sein.
In welchem Rahmen die anschließende Feier stattfindet, richtet sich nach Ihrem Geschmack und dem Ihres Kindes – und nicht zuletzt dem zur Verfügung stehenden Budget. Von der Feier zuhause im eigenen Wohnzimmer bis hin zum Edel-Restaurant – alles ist ein möglicher Rahmen für dieses Fest.

Bei Konfirmanden ist es üblich, dass sie an diesem Tag selbst eine kleine Ansprache halten und ihre Gäste willkommen heißen. Falls dies dem Kind unangenehm ist, können natürlich auch die Eltern ein paar Worte an die Gäste richten. In zwei bis drei Minuten lässt sich das Wichtigste mitteilen.

Die Kleidung richtet sich nach dem Wunsch der Gastgeber. Kommunionkinder tragen weiße Kommunionkleider und Anzüge, es sei denn, es wird von der Kirche anders vorgegeben. Es gibt auch Gemeinden, in denen Einheitskleidung getragen wird.
Bei Konfirmanden sind die Kleidungsregeln etwas lockerer. Allerdings sind zu schrille Farben, tiefe Ausschnitte, zu kurze Röcke, Turnschuhe und Baseballmützen tabu. Gäste richten sich nach dem Bekleidungsvermerk auf der Einladung oder falls keine Angaben gemacht wurden, dann liegt man mit klassischer Businesskleidung meistens richtig. Das bedeutet, die Herren tragen einen Anzug in gedeckten Farben, ein helles Hemd mit einer Krawatte in dezenten Farben. Die Dame trägt dazu einen Hosenanzug, ein Kostüm oder ein Kleid.

Feiern Sie im kleinen Kreis, dann ist keine Tischordnung erforderlich. Doch achten Sie darauf, dass dem Kind der Ehrenplatz (meist in der Mitte der Tafel) zusteht. Daneben sitzen die Eltern, die Paten und dann erst die Großeltern.

Kinder- und Jugendliche zu beschenken ist zunehmend schwierig geworden. Daher ist es sinnvoll, dass das Kommunionkind oder der Konfirmand einen Wunschzettel schreibt, der über die Eltern gerne weitergeleitet werden kann. Als Gast empfiehlt es sich deshalb, die Eltern auf ein passendes Geschenk anzusprechen. Geldgeschenke sind heute kein Tabu mehr und so können auch nichtgeladene Gäste ihrer Karte einen Betrag nach eigenen Vorstellungen beilegen. Der oder die Beschenkte hat die Möglichkeit, die zusammengekommene Summe in einen größeren Wunsch zu investieren.
Meist werden Geschenke nach dem Überreichen umgehend ausgepackt. Allerdings ist dies an einem solchen Festtag nicht immer möglich. Daher raten wir, einen kleinen Post-it-Block und ein Stift bereit zu legen. Darauf kann man den Namen des Schenkenden schreiben und auf das Geschenk kleben um es später zuordnen zu können. Dann kann man auch bei der Danksagung Bezug auf das Geschenk nehmen.

Für das Danke sagen, sind vorgedruckte Danksagungskarten bestens geeignet, die man um ein Foto ergänzt und handschriftlich das erhaltene Geschenk erwähnt. Bei einem Geldgeschenk informiert man den Schenkenden darüber, was man sich dafür gekauft hat. Mit der Karte erhält der Schenkende ein schönes Erinnerungsstück.

Wir wünschen allen Kommunionkindern und Konfirmanden einen gelungenen und unvergesslichen Tag!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0