Neukunden sagen gerne JA – wenn…

Neukunden sagen gerne JA – wenn…

fotolia.de
fotolia.de

 

ausnahmslos alles, was sie über mein Unternehmen in Erfahrung bringen, einen 1 a Eindruck hinterlässt. Nicht immer reicht es aus, eine Homepage mit blumigen Texten zur Kundengewinnung am Start zu haben. Nicht immer genügt es, Veröffentlichungen ohne Versprechen „on air“ zu stellen. Denn zu keinem Zeitpunkt ziehen inhaltslose Wortehülsen Neukunden auf die „Ja, ich will“-Ebene.

 

Immer wieder klagen Selbständige, dass bei Ihnen trotz aktiver Werbemaßnahmen keine Neuaufträge eingehen. Doch oft lassen sie selbst die einfachsten Formeln zur Neukundengewinnung außer Acht.

 

 

 

Die erste und zugleich wichtigste Formel ist Sympathie. Wenn die Kunden den Unternehmer, den sie beauftragen „sollen“, nicht sympathisch finden, wird es zu keinem Geschäftsabschluss kommen. Ein sympathisches Auftreten kann man lernen. Die eigene Persönlichkeit sollte hin und wieder auf den Prüfstand kommen.

 

Die zweite Formel heißt: Topfit im Outfit! Treten Sie als Unternehmer auch wie ein erfolgreicher Unternehmer Ihren Kunden gegenüber. Lässige Kleidung ist im Business nicht gefragt. Jeder Unternehmer sollte den Unterschied zwischen Casual-Kleidung und Business-Kleidung kennen. Hilfreich für einen perfekten optischen Auftritt sind auch Kenntnisse der Farbenlehre, sodass man genau weiß, welche Farben einen erstrahlen-, und welche Farben einen eher blass aussehen lassen. Eine Typ-Bestimmung innerhalb einer Farbberatung bringt oft erstaunliche Ergebnisse zutage. Wenn Sie sich gut anziehen – ziehen Sie Kunden an!

  

Die dritte Formel ist die Aktivste – nämlich die Bewegungsformel. Damit ist nicht die körperliche Ertüchtigung gemeint, sondern ausschließlich die aktive Kundengewinnung. Das bedeutet rausgehen, bewegen Sie sich aus der Komfortzone am Schreibtisch hinaus und halten Sie Vorträge, machen Sie Informationsveranstaltungen, zeigen Sie sich in Vereinen, Verbänden oder sonstigen Institutionen, wo viele Ihrer potenziellen Kunden zusammenkommen.

 

Die vierte Formel ist das Gegenteil der dritten: Inaktivität! Unterlassen Sie es, inhaltslose Publikationen mit ihrem Namen ins Internet zu stellen, nur um etwas veröffentlicht zu haben. Verzichten Sie auf ungeprüfte Schriften unter Ihrer Firmierung. Prüfen Sie immer, ob Inhalt und Tatsachen übereinstimmen. Potentielle Kunden merken sehr schnell, ob ein Unternehmer tatsächlich etwas zu sagen, oder nur veröffentlicht hat, um bekannter zu werden. Nur wenn Sie tatsächlich Aussagekräftiges zu vermelden haben, werden Sie literarisch aktiv.

 

Die fünfte Formel sollte verinnerlicht werden, bevor Sie auch nur einen Gewerbeschein beantragen: Stilvolle Umgangsformen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie alles über moderne Umgangsformen wissen, fragen Sie Experten oder wenden Sie sich an Institutionen, die sich mit diesen Themen beschäftigen. Z.B.  www.exzellenz-business-akademie.de

 

Die sechste Formel ist die Kompetenzformel. Das bedeutet, dass Sie sich als Unternehmer nicht mit ihren Diplomen und Lizensierungen hinter den Ofen zurückziehen können. Auch als Selbständiger sollten Sie immer wieder Neues dazulernen, erweitern Sie Ihre Kompetenzen. Besuchen Sie Seminare und Weiterbildungen, notfalls auch am Wochenende. So werden Sie automatisch mit der Zeit in ihrem Fachgebiet ein gefragter Experte werden.

 

Beste Umgangsformen, ein optisch einwandfreies und sympathisches Auftreten, das von Höflichkeit und Vertrauen geprägt ist, lässt Kunden schneller JA sagen. Probieren Sie es aus!

 

Viel Freude im Kundenumgang und viele JA-Sager wünscht

 

Birgit A.Eggerding

Vizepräsidentin bvfsi

 

dieser Artikel wurde zuerst veröffentlicht auf Exzellenz Business Akademie

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0