Worte wirken Wunder – Fundamente für neue und alte Geschäftsbeziehungen

Worte wirken Wunder – Fundamente für neue und alte Geschäftsbeziehungen

 

 

 

Warum kommt es immer wieder vor, dass einem andere Menschen nicht wohlgesonnen sind, oder dass es regelmäßig zu Konflikten und Missverständnissen kommt? Man selber kann es sich häufig nicht erklären, schließlich ist man doch ganz „normal“. Mit dieser Problematik sieht sich Business-Coach Birgit A. Eggerding, seitens ihrer Klienten immer wieder konfrontiert. Hier erläutert sie mögliche Lösungsansätze und veranschaulicht, was Wohlwollen, Wertschätzung und freundliche Worte bewirken können.

 

 

Kleine, wirkungsvolle Änderungen

 

Manch Selbständiger, egal ob im Einzelhandel, als Versicherungsverkäufer oder als Gastronom tätig, beklagt ein Abflauen des Kundenstroms. Dies kann zweifelsohne mit wirtschaftlichen Ursachen zusammenhängen. Doch die Praxis zeigt, dass Umsatzzahlen eindeutig mit dem Auftreten und der Kommunikationsfähigkeit des Dienstleisters einhergehen. Gewinnbringende Geschäftsbeziehungen kann man nicht erzwingen. Man kann sie nur pflegen und wertschätzen. Um den Kundenstrom stärker zum Florieren zu bringen, empfehlen sich sehr einfache, aber ergebnisreiche Änderungen in Kommunikation und Auftreten. Gute Worte ebnen Wege, die manchmal durch eine missverständliche Kommunikation uneben geworden sind.

 

 

Das Äußere macht den Eindruck

 

Die wohl wichtigste Empfehlung: Nehmen Sie die Sichtweise Ihres Gegenüber ein. Ziehen Sie sich so an, wie Ihre Kundschaft Sie sehen möchte. Wie stellen Sie sich z.B. den idealen Verkäufer vor? In einer schmutzigen Schürze (weil gerade eine neue Lieferung im Lager ausgepackt wurde), mit ungewaschenem Haar (weil die Zeit am Morgen nicht ausreichte) oder mit ungepflegten Händen? Wer will von einer ungepflegten Person Ware kaufen? Vermutlich niemand. Eine einfache, aber nachhaltige Tat ist, sich jeden Morgen ein bisschen besser zu kleiden und zu pflegen. In sauberer Kleidung, mit gepflegten Haaren und sauberen Schuhen fühlt sich jeder gleich besser, der beruflich viel mit anderen Menschen interagiert. Der erste Eindruck zählt und bleibt.

 

 

Mit Leichtigkeit auf eine bessere Ebene

 

Ebenso stark ist die Wirkung höflicher Umgangsformen. Daher: Seien Sie höflich und aufmerksam Ihren Mitmenschen gegenüber. Mit einfachen, aber starken Worten wie „Bitte“, „Danke“ oder „gerne“ heben Sie die Kommunikation auf eine bessere Ebene. Diese einfachen Worte können regelrecht Wunder in der täglichen Kommunikation bewirken. In der heutigen, oft schnelllebigen Zeit, in der viele durch ihren Alltag hasten, ist es wohltuend, wenn einem höflich und wertschätzend gegenübergetreten wird. Auch wenn es alle eilig haben, geht durch Höflichkeit keine Zeit verloren. Wer die Zauberworte „Guten Tag“, „Bitte“, „Danke“, „Auf Wiedersehen“ etc. bewusst einsetzt, fühlt sich bald selbst besser, da in 99 Prozent der Fälle ebenso freundliche Worte zurückkommen.

 

 

Ein Blick sagt mehr als tausend Worte

 

Blicken Sie Ihrem Gesprächspartner mit einem Lächeln in die Augen – durch bewussten Blickkontakt geben Sie Ihrem Gegenüber Ansehen! So fühlen Menschen sich ernst genommen und halten sich gerne in Ihrer Umgebung auf. Gerade im Arbeitsumfeld gilt es, als vertrauensvoller Geschäftspartner wahrgenommen zu werden und positiv im Gedächtnis zu bleiben. Probieren Sie es aus, es funktioniert! Gleich morgen wäre doch ein guter Tag damit anzufangen, die Empfehlungen umzusetzen, denn jeden Tag betreten wir die Bühne des Lebens neu.

 

 

Die Autorin

 

Birgit A. Eggerding ist ausgebildete Kommunikationstrainerin, Businesscoach, Knigge-Expertin und Vizepräsidentin des Bundesverband Farbe Stil Image e.V. 

 

Dieser Artikel eschien zuerst im gentlemen-blog

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0